Wie baue und programmiere ich ein Arduino Roboterfahrzeug? (Klassenstufe 6 bis 9)

Mit der Plattform Arduino bauen Schilklassen in der nawi:werft selbstprogrammierte Roboterfahrzeuge

Umsetzung von Robotik-Projekten mit dem Arduino

Mit der Open-Source-Plattform Arduino können die Schülerinnen und Schüler umfangreichere Projekte umsetzen. Ausgehend von einfachsten Programmierbausteinen erlernen die Jugendlichen in der nawi:werft in kurzer Zeit einfache Ampelschaltungen und entwickeln kleine Roboter. Dabei kombinieren sie Grundkenntnisse des Programmierens mit technischen sowie naturwissenschaftlichen Aufgabenstellungen und realisieren so kostengünstig, nachhaltig und kreativ Produkte.

Mit der Plattform Arduino bauen Schilklassen in der nawi:werft selbstprogrammierte Roboterfahrzeuge
Mit der Plattform Arduino bauen Schilklassen in der nawi:werft selbstprogrammierte Roboterfahrzeuge
Mit der Plattform Arduino bauen Schilklassen in der nawi:werft selbstprogrammierte Roboterfahrzeuge

Vom Holzbrett zum fahrenden Roboter

Zu Beginn ihres Besuchstages erhalten die Schulklassen Boxen mit den benötigten Materialien. Daraus entstehen im Verlauf des Vormittags Roboterfahrzeuge, die grade Strecken zurücklegen und Gegenständen ausweichen können. Um ihre Arduinofahrzeug weiterzuentwickeln und aufwändigere Funktionen zu programmieren, dürfen die Schulklassen diese im Anschluss an ihren Besuch in der Kieler Forschungswerkstatt mitnehmen. Jede Klasse erhält hier für einen Klassensatz mit Material für bis zu 10 Fahrzeuge. Bei der Fortführung im Unterricht unterstützen Studierende der Informatik sowie der Ingenieurswissenschaften die Lehrkräfte bei Bedarf auch nach dem Besuch in der Kieler Forschungswerkstatt für ein bis zwei Stunden in der Schule.

Bei einer öffentlichen Veranstaltung im Juni 2020 haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Ihre Fahrzeuge bei einem Wettbewerb in Kiel zu präsentieren. Weitere Information zu dieser Veranstaltung folgen in Kürze.

Kontakt und Buchung Angebot Arduino
Kieler Forschungswerkstatt
nawi:werft
info@forschungs-werkstatt.de
0431-880 5916