Energie in unserem Alltag – Wie funktioniert ein Mikrofon? (Klasse 9)

Wie funktioniert eigentlich ein Mikrofon?

Warum kann man nicht nur mit einem Mikrofon, sondern auch mit einem Kopfhörer Töne aufnehmen?

Am Anfang des Besuchstages zeigen wir, dass man mithilfe eines Kopfhörers genau wie mit einem Mikrofon Töne aufnehmen kann. Aus diesem Anfangsexperiment leiten wir dann gemeinsam mit der Schulklasse die Fragestellung ab. An verschiedenen Stationen identifizieren die Schülerinnen und Schüler anschließend in welchen vorkommenden Energieformen Schall- als kinetische Energie aufgefasst wird. Auch stellen sie den Aufbau eines Mikrofons nach. An diesem untersuchen die Jungen und Mäschen die Abhängigkeit von Tonhöhe und Lautstärke sowie vom Aufbau des Mikrofons selbst. Abschließend widmen wir uns der Frage, wofür ein Mikrofon im Alltag überhaupt genutzt wird.

Erforderliche Vorkenntnisse

Bei den Teilnehmenden sollten bereits erste Vorkenntnisse zur kinetischen und zur elektrischen Energie als Energieformen vorhanden sein. Idealerweise haben die Schülerinnen und Schüler bereits in den Wochen zuvor die elektrische Energie mit einem Fokus auf die Induktion behandelt. Am Besuchstag im energie:labor liegt ein Schwerpunkt auch auf dem Thema Energietransfer zur Informationsweitergabe.