Wie viel Energie steckt in einer Stick Bomb? (Klasse 8 und 9)

Wie viel Energie steckt in einer Stick Bomb

Slow-Motion-Videos zeigen, welche Energieformen während der Stick Bomb Explosion wirken

An ihrem Besuchstag beschäftigen sich die Jugendlichen der Klassenstufe 8 und 9 anhand eines Videos mit dem Phänomen einer explodierenden Stick Bomb. Daraus entwickeln sie anschließend die übergeordnete Fragestellung nach der Menge der Energie. Um diese zu beantworten, bauen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen zunächst selbst eine solche Stick Bomb. Anschließend erstellen sie ein Slow-Motion-Video der explodierenden Bombe. Im Video identifizieren sie die Spann-, die kinetische sowie die Lageenergie als relevante Energieformen. Außerdem betrachten sie deren Umwandlung. Im Anschluss berechnen die Jungen und Mädchen die vor der Explosion einer Stick Bomb gespeicherte Spannenergie eines Sticks. Hierzu nutzen sie Federkraftmesser in einem vereinfachten Versuchsaufbau. Abschließend beschäftigen wir uns gemeinsam mit dem Phänomen, dass die Sticks beim Explodieren immer die gleiche Höhe erreichen.

Erforderliche Vorkenntnisse

Während des Besuchstages vertiefen wir gemeinsam die Kenntnisse zu Spann- und kinetischer Energie als Energieformen sowie deren Umwandlung. Die Schülerinnen und Schüler sollten daher beide Formen bereits kennengelernt haben. Auch deren Indikatoren wie Federhärte, Ausdehnung, Geschwindigkeit und Masse sollten sie kennen.  Außerdem sollte das hookesche Gesetz und die Kraftmessung mithilfe eines Federkraftmessers im Untericht bereits behandelt worden sein.