Zweite Nano Summer School für Lehrkräfte

Eindrücke von der Nano Summer School für Lehrkräfte

Makro. Mikro. Nano.
Unsere Welt wird immer kleiner

Längst hat die Nanotechnologie Einzug in unseren Alltag gehalten und gewinnt als Forschungsfeld zunehmend an Bedeutung. Sie bietet damit großes Potenzial, chemische Fachinhalte im Kontext aktueller wissenschaftlicher Forschung im Unterricht zu vermitteln und gleichzeitig die tägliche Lebensumwelt der Schülerinnen und Schüler einzubeziehen. So nennt auch der Leitfaden zu den Fachanforderungen Chemie in Schleswig-Holstein die Nanotechnologie als möglichen Kontext, um zum Beispiel Struktur-Eigenschafts-Beziehungen auf verschiedenen Systemebenen zu thematisieren. Hier setzt die Nano Summer School für Lehrkräfte in der Kieler Forschungswerkstatt an.

Nanotechnologie im Unterricht

In der Summer School am 2. und 3. Juni 2019 beleuchten die Teilnehmenden das Thema Nanowissenschaften und seine Nutzung im Chemieunterricht der Sekundarstufen I und II aus verschiedenen Perspektiven. Dabei stehen experimentelle Workshops im Mittelpunkt. Lehrkräfte können hier verschiedene Unterrichtsexperimente kennenlernen, eigenständig durchführen sowie Rückmeldungen geben und bekommen. Schülerlabore, Lehrkräfte sowie Fachdidaktikerinnen und Fachdidaktiker haben diese gemiensam entwickelt und erprobt. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Vorschläge für die curriculare Einbindung des Themas und entsprechende Unterrichtsmaterialien.

Vorträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Kieler Universität und Möglichkeit zum Austausch

Ergänzend zu den Workshops stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Forschungsschwerpunkt Nano, Oberflächen- und Grenzflächenwissenschaft der Kieler Universität aktuelle Forschungsthemen aus ihren Arbeitsbereichen vor. Hierbei bekommen die Teilnehmenden auch didaktische Perspektiven aufgezeigt und diskutieren diese gemeinsam.

Schließlich bietet die Summer School Gelegenheiten, gemeinsam mit interessierten Kolleginnen und Kollegen vorhandene Materialien zu überarbeiten, für den eigenen Unterricht anzupassen und eigene Arbeitsblätter zu erstellen.

Neben den Workshops und Vorträgen bleibt ausreichend Gelegenheit zum kollegialen Austausch.

Das Wichtigste in Kürze:

Was? Nano Summer School für Lehrkräfte
Wann? 2. und 3. Juli 2019
Wo? Kieler Forschungswerkstatt, Am Botanischen Garten 14f, 24118 Kiel
Wer? Lehrkräfte an Schulen der Sekundarstufe I und II aus Schleswig-Holstein

Die Veranstaltung ist als dienstliche Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Anmeldung und Kosten Nano Summer School

Eine Anmeldung ist ab sofort über Formix möglich (Veranstaltungsnummer CHE0129). Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt.
Einen Großteil der Kosten tragen das IQSH und das Projekt LeaP@CAU. Pro Teilnehmenden fällt jedoch eine Eigenbeteiligung in Höhe von 20,00 Euro ohne Übernachtung bzw. 45,00 Euro mit Übernachtung an.

Die Nano Summer School ist eine gemeinsame Veranstaltung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU), des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN), der Kieler Forschungswerkstatt und des Instituts für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH).