Angebot Chinesische Sprache

Neues Angebot für Schulklassen: Chinesische Sprache

Eine linguistische Entdeckungsreise

Im Angebot Chinesische Sprache begeben sich die Schülerinnen und Schüler auf eine linguistische Entdeckungsreise. Dabei erschließen sie sich auf forschende Weise zwei zentrale Ebenen der chinesischen Sprache: die Klang- und die Bedeutungsebene. Am Ende dieser Reise haben die Jungen und Mädchen eine erste Idee von der chinesischen Aussprache sowie dessen spezifischen Merkmalen. Außerdem können sie erste Wörter selbst aussprechen und die Bedeutung einfacher Sätze mit entsprechenden Hilfsmitteln entschlüsseln. In einer Kombination aus Wissensvermittlung und Stationenlernen machen sich die Teilnehmenden zudem mit grundlegenden Forschungsmethoden der Sinologie sowie Linguistik vertraut.

Chinesische Sprache: Station Klang

An der Klang-Station versetzt das Team vom china:werk die Schülerinnen und Schüler in die Klangwelt einer chinesischen Straßenszene. So werden sie Schritt für Schritt an die Merkmale der chinesischen (Standard-)Aussprache herangeführt. Den Ausgangspunkt bilden Wörter, die aus anderen Sprachen und üblichen Straßenszenen bekannt sind. Im Chinesischen entdecken die Teilnehmenden sie nun als Lehnwörter wieder. Durch den direkten Vergleich mit anderen Sprachen (vornehmlich Deutsch) arbeiten Jungen und Mädchen die phonologischen Merkmale der chinesischen Standardsprache gemeinsam heraus und üben sie ein. Ergänzend thematisiert die Station die Vielseitigkeit der chinesischen Aussprache in verschiedenen Dialekten.
Ein zweiter Schwerpunkt der Station ist das Chinesische als Tonsprache. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Grundsystem der vier Töne im Chinesischen vertraut gemacht haben, erschließen sie sich in einem Rätselformat die Aussprache sowie die Töne einzelner Wörter. Außerdem diskutieren sie die Auswirkung der phonologischen Merkmale des Chinesischen auf den alltäglichen Sprachgebrauch.

Chinesiche Sprache: Station Bedeutung

Abgestimmt auf die Inhalte und Wörter aus der Klang-Station erfahren die Lerngruppen an der zweiten Station, wie sie sich mit Hilfsmitteln die Bedeutung einzelner (Lehn-)Wörter sowie erster, einfacher Sätze im Chinesischen erschließen. Dazu macht das Team die Schülerinnen und Schüler zunächst mit einzelnen chinesischen Schriftzeichen vertraut. Auch klärt es sie darüber auf, welche Prinzipien hinter der Bildung von Schriftzeichen und Wörtern stecken. In einer Rätselaufgabe nutzen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann ein speziell angepasstes kleines Wörterbuch. Hier schlagen sie einzelne Wörter nach und erschließen sich ihre Bedeutung im Kontext von Übungssätzen. Im zweiten Schritt wird die Bedeutung der Übungssätze gemeinsam erarbeitet. Dabei schauen sie sich den grammatikalischen Aufbaus im Vergleich zum Deutschen und die semantische Bedeutung genauer an. Verwendete Bilder und Redewendungen vergleichen sie mit dem Deutschen. Auch reflektieren die Lernenden, welches linguistische und interkulturelle Wissen es braucht, um diese zu verstehen.